Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Jahreshauptversammlung 2000

07.03.2000 19:36
Alter: 21 Jahr(e)

Großenritter Musikzug auch 2000 weiterhin mit Heine

"Wenn es keinen Spaß macht, soll man die Finger davon lassen", begründete Reiner Heine bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Großenritter Musikzuges sein Engagement als Abteilungsleiter im vergangenen Jahr.
So nahm er 1999 über 120 Termine als Vorsitzender des Musikzuges war, wovon er allein bei 34 Proben und 41 öffentlichen Auftritten als aktiver Musiker mitwirkte.
In 12 Hessentagssitzungen vorbereitet, ist es ihm u.a. gelungen, dass der Musikzug gemeinsam mit drei weiteren Abteilungen des GSV während des gesamten Hessentages in Baunatal durch einen Verkaufsstand vertreten war, der sich in den zehn Tagen zu einem regelrechten "Kommunikationszentrum" entwickelte.
Zwar hätten sich die Bemühungen finanziell nicht gelohnt, dennoch hat die Mitarbeit allen mitwirkenden Vereinsmitgliedern Spaß gemacht. Heine dankte in diesem Zusammenhang den ehrenamtlichen Helfern, besonders Horst Klüber, für ihr Engagement.
Aus der Sicht des musikalischen Leiters Andreas Alschinger waren die zahlreichen Auftritte während des Landesfestes mit dem abschließenden Festzug der musikalische Höhepunkt des vergangenen Jahres. Zudem bereitete er 44 öffentlichen Auftritte in 40 Proben gewissenhaft vor. Neben seinem Beruf als Musiker des Heeresmusikkorps 2 aus Kassel unterrichtet er einen Teil des Klarinettennachwuchses vom Großenritter Musikzug. In seinem Bericht bedankte er sich bei den aktiven Musikerinnen und Musikern und wünschte dem Musikzug auch weiterhin eine gute musikalische Entwicklung.
Vor Eintritt in die Tagesordnung würdigten die 36 Anwesenden die außergewöhnlichen Verdienste des im August nach kurzer schwerer Krankheit verstorbenen Hans Radloff mit einer Gedenkminute.
Nach der einstimmigen Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom Vorjahr, betonte Heine den hohen Stellenwert der schriftlichen Sitzungsprotokolle, die von Schriftführerin Christina Giesler bereits seit vielen Jahren sorgfältig erstellt werden.
Für besondere ehrenamtliche Verdienste in der Abteilung ehrte Reiner Heine in diesem Jahr Ernst Alschinger und Karsten Bachmann mit der bronzenen sowie Barbara Schräder und Rudi Guth mit der silbernen Ehrennadel des GSV-Musikzuges.
In den folgenden Berichten des Vorstandes wurden bei dem Jahresrückblick besonders die vielen geselligen Aktivitäten und Fahrten hervorgehoben. Beim gut besuchten "Dämmerschoppen" auf dem Großenritter Dorfplatz belebte der Musikzug den Dorfmittelpunkt mit viel Musik bei gutem Wetter, Speisen und Getränken. Das Sommerfest feierte man in gemütlicher Atmosphäre in "Wimmels Schiere".
Die Aktivenfahrt führte diesmal in den Thüringer Wald, nachdem man in Eisenach die Wartburg besichtigte. Ein Wochenende fuhr die Abteilung zudem in die Bundeshauptstadt Berlin, in der man viele Sehenswürdigkeiten wie das Reichstagsgebäude, Sitz des Deutschen Bundestages besichtigte.
Im vergangenen Jahr fand das Wintervergnügen ("Kränzchen") erstmals in Form eines Hüttenabends im Kasseler "Herbsthäuschen" statt. Dank der guten Vorbereitungen des Vorstandes und der Musikzugjugend wurde der Abend mit einer attraktiven Tombola, Musik und einer witzigen Einlage der Jugendlichen ein voller Erfolg. Mit weit über 100 Mitgliedern und Freunden der Abteilung aus allen Altersgruppen verzeichnete man einen neuen Besucherrekord.
Gegen Ende des Jahres trafen sich die aktiven Musikerinnen und Musiker zur "letzten Probe" in der Alten Schule, umrahmt von gekonnten Darbietungen des Nachwuchses.
Erstmals seit 1997 feierte man in der Großenritter Kulturhalle wieder eine Weihnachtsfeier. Die harmonische Veranstaltung bildete dank des riesigen Kuchenbuffets und einem abwechslungsreichen Programm einen gelungenen Kontrast zum alljährlichen Weihnachtsstress.
Zum Jahresabschluss wanderte man durch die verschneiten langenberge nach Breitenbach.
Ulrich Baumann dankte beim Kassenbericht des Musikzuges Ernst Alschinger für die gute Zusammenarbeit und sein starkes Engagement für die Abteilung. Insgesamt blieb das Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben ausgewogen, so dass man auf einen gesunden Kassenstand blicken kann.
Nach den Berichten des Jugendleiterteams, der Pressewarte und der Senioren und wählte die Jahreshauptversammlung den Vereinsvorsitzenden Heinz Bachmann zum Wahlleiter erteilte dem Vorstand einstimmig die Entlastung. Bei den Neuwahlen ergaben sich die folgenden Ergebnisse einstimmig:

Abteilungsleiter:
Stellvertreter:
Kassierer:
Stellvertreter:
Schriftführerin
Pressewart:
Stellvertreter:
Zeug- und Notenwarte:
Jugendwarte:
Festausschuss:
Revisoren:

Reiner Heiner
Walter Seipel
Ulrich Baumann
Ernst Alschinger
Christina Giesler
Nils Heine
René Siebert
Barbara Schräder, Svenja Andreas, Dieter Esser, Edwin Eichelt
Kirsten Steinke, Matthias Alschinger, Marco Esser
Willi Soose, Simon Guth, Florian Hirdes
Wilhelm Siebert (Abteilung) und August Clobes (Hauptverein)

Nach 2 ½ Stunden harmonischem Verlauf schloß die Versammlung mit dem Vereinslied "Freunde laßt uns ziehen und wandern!"




Kategorie: Presse
Von: Nils Heine
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.