Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Das Kränzchen 2001

25.11.2001 14:26
Alter: 19 Jahr(e)

Wintervergnügen des Musikzuges mit großer Beteiligung

In der langjährigen Tradition der "Musikzug-Kränzchen" feierte der Musikzug vom Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal am Samstag, dem 24. November 2001 bereits sein 51. Wintervergnügen.
Bereits zum 15. mal in seiner Eigenschaft als Abteilungsleiter konnte Reiner Heine die Mitglieder und Freunde des Musikzuges in der Großenritter Kulturhalle begrüßen. Er freute sich besonders darüber, dass rund 100 Gäste der Einladung gefolgt waren, darunter unter anderem Heinz Bachmann, Karl-Hermann Löber und Berthold Siebert vom GSV-Vorstand. Zudem waren im Alter von 14 bis über 80 Jahre alle Altersgruppen vertreten.
Heine las im Anschluss Auszüge aus einem Protokoll einer Vorstandssitzung des Jahres 1973 vor, welches in amüsanter Weise schilderten, wie vor 28 Jahren das "Kränzchen" organisiert wurde. Es konnten überraschend viele Parallelen erkannt werden, beispielsweise gab es auch 2001, wie schon beim damaligen "Kameradschaftsabend", eine große Tombola mit vielen Preisen. Unter anderem hatte der Festausschuss des Großenritter Musikzuges in diesem Jahr neben zahlreichen Gutscheinen und Sachpreisen drei große Präsentkörbe besorgt.
Dementsprechend schnell waren die Lose verkauft und der Abend konnte beginnen.
Zur musikalischen Umrahmung des Abends und zum Tanz spielte erstmals "Uwe´s One Man Band" auf.
Nach einigen Tanzrunden wurden von Walter Seipel und dem Festausschuss die von ihnen organisierten Preise verlost.
Wie schon seit vielen Jahren üblich wurde der Abend durch eine humorvolle Einlage der Musikzug-Jugend abgerundet. In diesem Jahr begeisterte der Musiker-Nachwuchs mit einem kleinen Theaterstück über die bevorstehende Reise nach Jaroslawl. Der ironische Blick in die Zukunft wurde anhand von vielen bekannten Schlagertiteln ermöglicht, die zusammengenommen eine lustige Geschichte mit "Happy End" ergaben.
Ein gelungener und amüsanter Abend in geselliger Runde ging erst in den frühen Morgenstunden zu Ende.




Kategorie: Presse
Von: Nils Heine
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.