Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Probenwochenende 2003

30.03.2003 17:13
Alter: 18 Jahr(e)

Großenritter Musikzug probt in Eschwege

Anlässlich des am 18. Mai 2003 bevorstehenden Konzertes hat der Musikzug vom Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal seine Probenarbeit intensiviert.
Am Freitag, dem 28. März 2003 fuhren daher knapp 30 Musikerinnen und Musiker des Musikzuges in die Jugendherberge nach Eschwege, um dort das diesjährige Probenwochenende zu verbringen.
Nachdem man mit dem Reisebus gegen 19.30 Uhr in Eschwege ankam und die Zimmer bezogen waren, konnte direkt mit den Proben begonnen werden. Unter der Leitung von Andreas Alschinger, der den Musikzug seit 1996 leitet, wurde das Konzertprogramm zunächst einmal komplett durchgespielt, um an diesem Wochenende detailliert weiter an Schwachstellen und Unsicherheiten der einzelnen Musikstücke arbeiten zu können. Nachdem gegen 23.00 Uhr die letzten Töne verklungen waren, konnte man sich dem geselligen Teil zuwenden. Wie auch am folgenden Samstagabend waren hier besonders die gute Gemeinschaft und das tolle Miteinander von Jung und Alt hervorzuheben. Im Alter von 15 bis 71 saß man noch lange gemütlich beisammen. Der Festausschuss hatte hierfür mit Getränken und Snacks vorgesorgt, so dass die letzten Musikfreunde erst in den frühen Morgenstunden den Gemeinschaftsraum verließen.
Trotz der für viele Musikfreunde nur sehr kurzen Nacht konnte nach dem Frühstück Samstag pünktlich um 9.30 Uhr die Probenarbeit fortgesetzt werden. Konzentriert und gut gelaunt wurde weiter an den Musikstücken gearbeitet.
Nach dem Mittagessen teilte sich der Musikzug in seine einzelnen Instrumentengruppen auf, um so beim Proben noch näher ins Detail gehen zu können.
Die Pause am Nachmittag nutzten einige Musikfreunde, um in der Eschweger Innenstadt bei herrlichem Wetter einen Kaffee zu trinken. Nach weiteren Proben mit dem gesamten Orchester vor und nach dem Abendessen hatte man sich den gemütlichen Abend wahrlich verdient.
Nach für viele Musikerinnen und Musiker erneut nur recht kurzen Nachtruhe, zu der noch erschwerend die Uhrenumstellung auf Sommerzeit hinzukam, fanden ab 10.00 Uhr die letzten Übungsstunden statt.
Das diesjährige Konzertprogramm wird sich vornehmlich modernerer Musik widmen. Alschinger hat abwechslungsreiche Musikstücke zusammengestellt, bei dem alle Instrumentengruppen des Musikzuges gefordert sind. Als Höhepunkt des Konzertes wird unter anderem eine Auswahl aus der Symphonie zum Herrn der Ringe einstudiert. Wie vielseitig der Großenritter Musikzug ist, wird deutlich, wenn man sieht, dass er Big-Band-Musik ebenso konzentriert vorbereitet, wie Marschmusik, die bei einem Konzert eines Blasorchesters natürlich nicht fehlen darf.
Nach dem Mittagessen wurde der Reisebus beladen und man konnte zufrieden, mit der Gewissheit etwas geleistet zu haben in Richtung Großenritte aufbrechen.
Dirigent Andreas Alschinger zeigte sich mit dem Ergebnis des Probenwochenendes ebenfalls sichtlich zufrieden. Man sei dem Konzert ein großes Stück näher gekommen. In den kommenden Proben gelte es nun das Erarbeitete weiter zu festigen.
Abteilungsleiter Reiner Heine bedankte sich abschließend für die Geduld und das Engagement beim Dirigenten und lobte die geleistete Arbeit des Festausschusses.




Kategorie: Presse
Von: Nils Heine
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.