Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Großer Jubiläumskommers

18.05.2008 16:34
Alter: 12 Jahr(e)

Feierlicher Festakt zu 100 Jahren Großenritter Musikzug

Der Jubiläumsmusikzug beim Festkommers.

Der Jubiläumsmusikzug beim Festkommers.

Bürgermeister Schaub (rechts) und die Geehrten.

Bürgermeister Schaub (rechts) und die Geehrten.

Am vergangenen Freitag, dem 16. Mai 2008, feierte der Musikzug vom Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal im Rahmen eines feierlichen Festaktes seinen 100. Geburtstag.

Bevor das Programm begann, versammelten sich alle Musikerinnen und Musiker des Musikzuges sowie zahlreiche weitere Musikzug-Mitglieder am Ehrenmal auf der Langenbergkampfbahn, um den verstorbenen Musikfreunden zu gedenken. Musikzug-Abteilungsleiter Reiner Heine sprach unter anderem die Verdienste der Gründergenerationen an, ohne deren Engagement der Musikzug heute dieses Jubiläum nicht hätte feiern können. Anschließend wurde unter Trompetenklängen ein Kranz niedergelegt.

Mit einem Blick zurück begann kurz darauf der offizielle Festakt in der Großenritter Kulturhalle. Ganz in der Tradition der „Gau-Spielleutetreffen“ der 1950er Jahre vereinigten sich Spielleute aus den verschiedensten Senioren-Spielmannszügen aus ganz Nordhessen zu einem über 50 Mann starken Spielmannszug. Die Trommler, Pfeifer und Fanfarenspieler unter der Leitung von Hellmuth Christ und Gerhard Reuter, bildeten den gelungenen Auftakt der Veranstaltung. Die Senioren brachten drei Märsche eindrucksvoll zum Erklingen, die so bereits in den Gründungstagen des Musikzuges gespielt wurden.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste durch Reiner Heine übernahm der Jubiläums-Musikzug unter der Leitung von Peter Cloos die musikalische Gestaltung. Mit einem spektakulären Phil-Collins-Medley zeigten die 48 Musikerinnen und Musiker, dass das Orchester trotz seinen 100 Jahren alles andere als antiquiert klingt. Entsprechend wurde der Auftritt mit viel Applaus belohnt.

Der Ehrengast und Schirmherr des Musikzug-Jubiläums, Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub betonte in seiner Festrede, wie wichtig der Musikzug für Baunatal sei. Nicht nur als musikalisches Aushängeschild der Stadt, auch durch seine vorbildliche Jugendarbeit und durch das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder sei der Großenritter Musikzug vorbildlich und aus dem städtischen Leben nicht mehr weg zu denken.

Wie gut Jugendarbeit klingen kann, zeigte das Jugendorchester des Großenritter Musikzuges unter der Leitung von Nils Heine. Der gelungene Auftritt der über 20 Nachwuchsmusikerinnen und -musiker symbolisierte, dass der Musikzug durchaus optimistisch in die Zukunft blicken kann.

Als Vertreter des Landkreises Kassel übermittelte der erste Kreisbeigeordnete Uwe Schmidt Glückwünsche und Grüße. Vertreter der Kirchen und von umliegenden Vereinen sprachen ebenso Grußworte aus.

Einer der Höhepunkte des Jubiläumskommers’ war zweifelsohne der Blick zurück auf 100 Jahre Musikzug-Geschichte. Zum einen war im Eingangsbereich der Kulturhalle eine große Foto-Ausstellung aufgebaut worden, zum anderen wurde im Verlauf des Festaktes ein halbstündiger Film gezeigt. In monatelanger Arbeit wurde für diese filmische Dokumentation Archivmaterial aus der Musikzug-Geschichte zusammengetragen und aufbereitet. Unter der Federführung von August Clobes entstand so ein lebendiger und unterhaltsamer Blick zurück.

August Clobes wurde vom Musikzug für seine jahrelangen ehrenamtlichen Verdienste als stellvertretender Abteilungsleiter, als langjähriger „Motor“ der Seniorenarbeit und eben auch als „Videofachmann“ vom Musikzug mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Ehrungen wurden nicht nur vom Musikzug ausgesprochen. Nach den Grußworten vom GSV-Vorsitzenden Bertold Siebert ehrte der Hessische Musikverband, vertreten durch dessen Bezirksvorsitzenden Dr. Karsten Heyner, gleich fünf Musikerinnen und Musiker des Musikzuges. Für 17 Jahre Vorstandsarbeit erhielt Christina Giesler die Verdienstmedaille in Silber. Mit der Verdienstmedaille in Gold für je 21 Jahre ehrenamtliches Engagement wurden Herbert Giesler und Ulrich Baumann ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung des HMV an diesem Abend erhielten Dieter Esser für 30 Jahre Vorstandsarbeit und Abteilungsleiter Reiner Heine, der sich bereits 32 Jahre lang für den Musikzug in unterschiedlichen Vorstandspositionen engagiert. Beide Musikfreunde erhielten die Verdienstmedaille in Gold mit Diamant.

Des weiteren erhielten Reiner Heine, Dieter Esser und Ulrich Baumann sowie Walter Seipel von Bürgermeister Manfred Schaub die Ehrennadel der Stadt Baunatal als Anerkennung für jahrelange ehrenamtliche Arbeit.

Zur Unterhaltung wusste zwischendurch immer wieder der Musikzug zu begeistern. Mit Musical- und Dixieland-Melodien, Marschmusik und einer Egerländer Polka zeigte das Blasorchester eine abwechslungsreiche Auswahl aus seinem Repertoire.

Eine ganz besondere Überraschung hatte der Musikzug außerdem parat: Nachdem der Musikzug während der Filmvorführung die Bühne verlassen hatte, betrat er im Anschluss erneut die Bühne, allerdings in einem völlig veränderten Aussehen. Pünktlich zum Jubiläum hat der Musikzug nämlich in neue elegante Uniformen investiert. Diese Anschaffung war notwendig geworden, weil es gerade für die zahlreichen jüngeren Musikerinnen und Musiker keine passenden Anzüge mehr gab. Von diesem Moment an wird der Großenritter Musikzug nicht länger in dunkelroten Jacketts und Westen in Erscheinung treten, sondern in einem schönen dunkleren Blau. Das neue Outfit wurde mit viel Applaus bedacht.

Nach über drei Stunden endete ein abwechslungsreicher Jubiläumskommers. Nach dem Konzert vor einigen Wochen und dem Festkommers geht es im Sommer weiter mit den Jubiläumsfeierlichkeiten. Am 20. Juni gibt es den Musikzug-Dämmerschoppen auf dem Großenritter Dorfplatz, am 19. August wird das Heeresmusikkorps 2 aus Kassel im Rahmen des Musikzug-Jubiläums ein Konzert geben und vom 29. bis 31. August 2008 wird es als Höhepunkt ein großes Zeltfest mit Festzug geben.




Kategorie: Presse
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.