Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Weihnachtsfeier des Musikzuges 2005

18.12.2005 18:34
Alter: 15 Jahr(e)

Weihnachtsfeier des Großenritter Musikzuges: Tolles Programm und 180 Besucher

Am Sonntag, dem 18. Dezember 2005, feierte der Musikzug vom Großenritter Sportverein Eintracht Baunatal seine diesjährige Weihnachtsfeier. Bis 15.00 Uhr hatten sich über 180 (!) Musikfreunde in der gemütlich hergerichteten Großenritter Kulturhalle eingefunden. Ein absoluter Rekordbesuch in der langen Geschichte der Musikzug Weihnachtsfeiern. Vom gerade einmal vier Wochen alten Baby bis zu weit über 70jährigen Musikfreunden waren alle Altersgruppen vertreten, darunter über 40 Kinder und Jugendliche.
Zur gelungenen Eröffnung hatte das erst vor zwei Monaten gegründete Jugendorchester unter der Leitung von Karsten Bachmann seinen ersten öffentlichen Auftritt. Mit viel Applaus wurden die Kinder und Jugendlichen für ihre tollen musikalischen Darbietungen belohnt.
Abteilungsleiter Reiner Heine freute sich in seiner anschließenden Begrüßung, dass so viele Musikzug-Mitglieder und Freunde der Einladung gefolgt waren, um kurz vor Weihnachten zumindest für ein paar besinnliche Stunden gemeinsam die vorherrschende Weihnachtshektik zu vergessen. Besonders bedankte er sich bei allen Helferinnen und Helfern die diese Weihnachtsfeier in wochenlanger Arbeit vorbereitet hatten. Noch nie habe es so viele aktive Beiträge von Kindern und Jugendlichen gegeben.
Heine nutzte seine kurze Ansprache auch, um noch einmal auf das zurückliegende Musikzug-Jahr zu blicken: neben 22 Auftritten und 40 Proben stand in der zweiten Jahreshälfte vor allem die Suche nach einem geeigneten Dirigenten als Nachfolger für Andreas Alschinger im Vordergrund. Darüber hinaus sieht Heine der Musikzug-Zukunft durchaus optimistisch entgegen. Noch nie zuvor wurden so viele Kinder und Jugendliche vom Musikzug betreut und ausgebildet, wie im Jahr 2005 - ein Erfolg der überaus erfolgreichen Jugendarbeit.
Nach Kaffee und Kuchen präsentierten sich diese jüngsten Musikfreunde erneut den Besucherinnen und Besuchern in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturhalle. In den vergangenen Wochen hatte der Instrumental-Nachwuchs neben den musikalischen Darbietungen fleißig Texte auswendig gelernt und Theater geprobt. In drei toll gespielten humorvollen Theaterstückchen stand Weihnachten und die damit verbundene Konsum-Hektik im Vordergrund.
Außerdem tanzten die jüngsten Musiker aus den Kursen der "musikalischen Früherziehung" zu "Schneeflöckchen, Weißröckchen"-Blockflötenklängen auf der Bühne.
Mit vom Jugendorchester gespielten Weihnachtsliedern wurde wenig später der Weihnachtsmann angelockt. Die zahlreichen Kinder wurden auch in diesem Jahr wieder mit kleinen Geschenken bedacht. Einige hatten für diesen Augenblick sogar kleine Gedichte, Verse oder Lieder vorbereitet, worüber sich der Weihnachtsmann besonders freute.
Als in den Abendstunden die, im wahrsten Sinne des Wortes, harmonische Feier zu Ende ging, war man sich einig, dass es durchaus gelungen ist, zumindest für ein paar Stunden den oft hektischen Alltag vergessen zu können und Ruhe und Besinnlichkeit einkehren zu lassen.




Kategorie: Presse
Von: Nils Heine
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.