Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Dämmerschoppen 2007

23.06.2007 11:54
Alter: 13 Jahr(e)

14. Großenritter Dämmerschoppen

Bereits zum 14. Mal hatte der Musikzug des GSV Eintracht Baunatal zu Beginn des Sommers am Freitag, dem 22. Juni zum "Dämmerschoppen mit Blasmusik" bei freiem Eintritt auf dem Dorfplatz in Großenritte eingeladen.
Trotz nicht gerade hochsommerlichen Temperaturen füllte sich bereits ab 19.00 Uhr der Großenritter Ortsmittelpunkt rasch mit ca. 300 Personen, die sich auch in der Mehrzahl durch zwei kräftige Regenschauern nicht davon abhalten ließen, den Weisen des Großenritter Musikzuges bis gegen 22.30 Uhr zu lauschen, um anschließend teilweise auch noch bis gegen Mitternacht dort zu bleiben.
Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Abend traditionsgemäß die "Musikzug-Frauen", die unter der Leitung von Monika Kersten und Monika Guth einige Hundert Würstchen zu grillen hatten sowie ein erfahrenes "Musikzug-Theken-Team", das auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützt wurde von Mitgliedern der Großenritter Dorfplatz-Gemeinschaft, für deren Engagement sich der Großenritter Musikzuges beim Dorfplatzfest am 30. Juni 2007 musikalisch von 15.30 - 17.00 Uhr bedankt hat.
Was im Sommer 1994 ursprünglich als öffentliche Probe begann, hat sich mittlerweile, wie die Besucherzahlen auch in diesem Jahr beweisen, als gemütliches und musikalisches Dorfplatzfest in Großenritte etabliert, wovon sicherlich auch die ansässigen Lokalitäten wieder profitierten.
Abteilungsleiter Reiner Heine begrüßte in einer kurzen Rede einige Gäste namentlich. Er freute sich sehr darüber, dass mit Wilfried Albrecht, Norbert Becher, Frank Eskuche und Bertold Siebert einige Stadtverordnete erschienen waren, und begrüßte in dessen Doppelfunktion Bertold Siebert gleichzeitig als Ersten Vorsitzenden des GSV Eintracht Baunatal sowie Sieberts Amtsvorgänger Heinz Bachmann, der "wie in alten Zeiten" dem Musikzug an diesem Abend wieder für Kassierertätigkeiten zur Verfügung stand.
Unter der Leitung von Peter Cloos wussten die 40 Musikerinnen und Musiker das Publikum mit einem abwechslungsreichen Querschnitt durch das Repertoire des Musikzuges zu begeistern. Von traditioneller Blasmusik mit Polkas und Märschen bis hin zu modernen Pop- und Rock-Hits wurde in drei Stunden Blasmusik für jeden Musikgeschmack geboten.
Nach Mitternacht fand das Fest seinen Ausklang, wobei der Festausschuss des Großenritter Musikzuges unter der Regie von Walter Seipel den Großenritter Dorfplatz wieder in seinen ursprünglichen Zustand verwandelte.
Trotz des enormen Arbeitseinsatzes einiger Frauen und Männer, trotz aller Anstrengungen der Musikerinnen und Musiker und trotz der beiden Regenschauern waren sich alle darin einig, dass man sich schon jetzt auf den "15. Dämmerschoppen" am 20. Juni im Jahr 2008 freut.




Kategorie: Presse
Von: Reiner Heine
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.