Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Jugendorchesterfahrt mit viel Musik auf Burg Ludwigstein

30.08.2012 18:42
Alter: 8 Jahr(e)
Das Jugendorchester des GSV Musikzuges auf Burg Ludwigstein.

Das Jugendorchester des GSV Musikzuges auf Burg Ludwigstein.

Der "Schatz" beim Geocaching wurde gefunden.

Der "Schatz" beim Geocaching wurde gefunden.

Am vergangenen Wochenende, vom 24. bis 26. August 2012, fuhr das Jugendorchester des Großenritter Musikzuges zum gemeinsamen Proben und Spaß haben auf die Jugendburg Ludwigstein, bei Witzenhausen. Unter der musikalischen Leitung von Nils Heine wurden dort neue Musikstücke einstudiert, darunter ein Hit-Medley der Popsängerin Lady Gaga. Das Betreuerteam aus den Reihen des Musikzuges hatte zudem viele witzige Spiele und Aktivitäten für die 15 Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahren vorbereitet und organisiert.

Am späten Freitagnachmittag startete der musikalische Nachwuchs des GSV Musikzuges an der Großenritter Kulturhalle. Gegen 17:00 Uhr erreichte die Gruppe die mittelalterliche Burg Ludwigstein. Schnell waren die Instrumente im Probenraum am Burgturm aufgebaut und die Zimmer verteilt und bezogen, so dass sich alle beim gemeinsamen Abendbrot stärken konnten.

Damit sich die Musikzug-Kids (noch) besser kennen lernen konnten, gab es nach dem Essen ein kleines „Sortier-Spiel“, bei dem sich das Jugendorchester nach verschiedenen Merkmalen sortieren und aufstellen musste. Im Anschluss wurde geprobt. Die neuen Stücke, die an dem Wochenende einstudiert werden sollten, wurden erstmals gemeinsam angespielt. Im Anschluss an die Probe setzten sich die Musikerinnen und Musiker noch für einen witzigen Spieleabend zusammen. Passend zum mittelalterlichen Ambiente auf der Burg galt es bei einem witzigen Rollenspiel Werwölfe in den eigenen Reihen ausfindig zu machen. Werwölfe und Dorfbewohner, Hexen und Seher spielten gemeinsam, bis in die späten Abendstunden.  

Am Samstag ging es nach dem Frühstück mit der Probenarbeit weiter. Nach einer Gesamtprobe teilte sich das Ensemble in die verschiedenen Instrumentengruppen auf, um sich in Registerproben den neuen Stücken im Detail zu widmen.

Nach dem Mittagessen stand mit Geocaching eine Art moderne „Schnitzeljagd“ auf dem Programm. Nach einer kurzen Einführung durch zwei Spielleiter bekam jeder ein GPS-Gerät. Aufgeteilt in fünf Gruppen ging es los. Voller Spannung und immer den starren Blick auf das elektronische Gerät galt es verschiedene Orte in der Nähe der Burg zu finden, an denen jeweils ein Hinweis versteckt war. Die Hinweise aller Gruppen führten schließlich zu einem Schatz. Obwohl während des Spiels ein monsunartiger Regenschauer einsetzte, wurden genügend Hinweise gefunden, um am Ende den Schatz zu finden. Alle Musikzug-Kids waren mit viel Engagement und Witz bei der Sache, so dass auch der Sommerregen dem Spaß keinen Abbruch tat.

Nach erfolgreicher Schatzsuche wurde das Schwimmbad der Burg gestürmt. Hier tobten die Musikzug-Kids sich ordentlich aus.

Vor und nach dem Abendessen wurde dann weiter musiziert. Ein Spieleabend rundete einen ereignisreichen und rundum gelungenen Tag ab.

Auch am Sonntagvormittag wurde gemeinsam geprobt. Das Ergebnis der intensiven Probenarbeit konnte sich hören lassen. Nach dem Aufräumen der Zimmer und Gruppenräume fand zum Abschluss noch eine Feedbackrunde statt. Alle Kinder, Jugendlichen und Betreuer hatten fast ausschließlich positive Kritik übrig – abgesehen vielleicht von der Kritik an der Regenschauer während des Geocachings.

Etwas müde aber gut gelaunt und zufrieden ging es am Sonntag nach dem Mittagessen schließlich wieder zurück nach Großenritte.




Kategorie: Jugend, Presse, Feste und Fahrten
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.