Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Jahreshauptversammlung: viel Engagement und positive Entwicklung

08.03.2015 18:10
Alter: 6 Jahr(e)
Abteilungsleiter Reiner Heine (links) und Dirigent Peter Cloos (rechts) mit den Geehrten: Simon Eckhard (2. v.l.) und Nils Heine (3. v.l.).

Abteilungsleiter Reiner Heine (links) und Dirigent Peter Cloos (rechts) mit den Geehrten: Simon Eckhard (2. v.l.) und Nils Heine (3. v.l.).

Seit 1987 Abteilungsleiter des Musikzugs: Reiner Heine begrüßt die Versammlung.

Seit 1987 Abteilungsleiter des Musikzugs: Reiner Heine begrüßt die Versammlung.

Reiner Heine, alter und neuer Abteilungsleiter des Großenritter Musikzug, freute sich bei der Jahreshauptversammlung seiner Abteilung über die musikalische Weiterentwicklung des Musikzugs sowie über viel Engagement und große Kontinuität im zurückliegenden Jahr. Auch bei den Neuwahlen zeigte sich diese Konstanz: alle 16 Mitglieder des Abteilungs-Vorstandes wurden einstimmig wiedergewählt.

Am vergangenen Sonntag, dem 08. März 2015, begrüßte Heine, der die Geschicke des Musikzugs bereits seit 1987 leitet, rund 30 Musikfreunde im gut gefüllten Nebenzimmer der Großenritter Kulturhalle. Vom geschäftsführenden Vorstand des GSV Eintracht Baunatal war der 1. Vorsitzende, Heinz Bachmann, anwesend und führte auch als Wahlleiter durch die Wahlen des Musikzug-Vorstandes. In seiner kurzen Begrüßung dankte er dem Musikzug zum Einen für dessen musikalisch hervorragende Präsenz, zum Anderen für das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Musikzug-Mitglieder im Musikzug-Vorstand und im Hauptvorstand des Vereins. Zudem lobte er das „gute Klima“ in der Abteilung, die erfolgreiche Jugendarbeit sowie die enge Zusammenarbeit mit anderen GSV-Abteilungen, wie den Turnern oder den Karnevalisten.

Nach der Begrüßung gedachte die Versammlung den verstorbenen Musikfreunden mit einer Gedenkminute und gab das Versprechen, in ihrem Sinne weiter zu arbeiten.

Im Rahmen der Ehrungen bedankte sich Reiner Heine mit der bronzenen Ehrennadel bei Simon Eckhard für dessen ehrenamtliches Engagement im Festausschuss. Diesem gehört er seit nunmehr fünf Jahren an. Er ist zudem als Klarinettist einer der zuverlässigsten Musiker im Musikzug.

Die Goldene Ehrennadel des Musikzugs erhielt Nils Heine. Dieser habe in den zurückliegenden Jahren wesentlich mit dazu beigetragen, dass der Musikzug heute dieses positive Ansehen in der Öffentlichkeit genieße. Er gehört dem Verein seit über 30 Jahren an, ist an Trompete und Flügelhorn aktiv, seit 17 Jahren betreut er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Musikzugs, leitet seit 2006 ehrenamtlich das Jugendorchester und vertritt Peter Cloos als Dirigent, wenn dieser bei Proben oder Auftritten verhindert sein sollte. Zudem moderiert er seit vielen Jahren größere Veranstaltungen und Musikzug-Konzerte und ist als Beisitzer im Hauptvorstand des GSV vertreten.

Wie der Abteilungsleiter berichtete, sei die musikalische Weiterentwicklung 2014 wieder eindrucksvoll gelungen. Die 39 Proben seien durchschnittlich von 32,2 Musikerinnen besucht worden und auch bei den 25 Auftritten war man mit rund 32 Aktiven im Durchschnitt sehr gut besetzt. Hierbei erinnerte er an einige Highlights, wie den Musikzug-„Dämmerschoppen“ mit Rekordbesuch und das emotionale Weihnachtskonzert im Gertrudenstift.

Ein wesentliches Standbein der musikalischen Weiterentwicklung des Musikzuges ist dessen erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit. Wie Jugendwartin Vanessa Dietz berichtete, erlernten aktuell 17 Kinder und Jugendliche ein Instrument beim Musikzug. Der Musikzug sei darüber hinaus für die musikalische Früherziehung in einem Baunataler Kindergarten verantwortlich. Im November 2014 wurde mit den „Musikzug Bambini“ ein neues Nachwuchs-Ensemble gegründet. Unter der Leitung von Lucas Behmel werden hier Musikerinnen und Musiker, die erst seit wenigen Monaten ihr Instrument erlernen, an das gemeinsame Musizieren herangeführt. Das Musikzug-Jugendorchester, ein weiteres Standbein im Ausbildungskonzept des Musikzuges, hatte im vergangen Jahr wieder eigenständige Auftritte und wird 2015 u.a. beim Musikzug-Konzert auftreten.

Der musikalische Leiter Peter Cloos dankte in seinem Bericht allen Aktiven für das große Engagement, gerade in der aktuellen „heißen Phase“ in der Vorbereitung des Konzertes Ende April. Musikalisch habe der Musikzug in allen Registern große Fortschritte gemacht. Auch den Zusammenhalt im Orchester lobte er und betonte, dass es ihm nach wie vor großen Spaß mache. Auch das freundschaftliche Miteinander der Musikzüge der Region begrüßte er sehr. In diesem Jahr werde man daher auch wieder als ein großer Gemeinschafts-Musikzug am Hessentagsfestzug in Hofgeismar teilnehmen.

2014 fanden beim Großenritter Musikzug wie gewohnt wieder zahlreiche gesellige Veranstaltungen statt: Der Festausschuss des Musikzuges organisierte neben dem „Dämmerschoppen“ das Sommerfest, die „letzte Probe“ (als Jahresabschlussfeier der aktiven Musikerinnen und Musiker) sowie die Weihnachtsfeier und Winterwanderung. Außerdem sorgte der Festausschuss für die Verköstigung bei außerordentlichen Proben und Fahrten sowie dem „Tag der offenen Tür“ des Musikzuges. Mirko Kersten freute sich besonders, dass das Musikzug-„Kränzchen“ so gut angenommen werde. Neben Livemusik, Tanz und Kegelrunden für den Musikzug-Nachwuchs, begeisterte eine große Tombola, mit so vielen attraktiven Preisen, wie lange nicht. Der Musikzug sei die einzige Abteilung des GSV, die noch ein „Kränzchen“ feiere. Kersten bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern aus den eigenen Reihen sowie beim Großenritter Kirmesteam, mit dem man seit Jahren beim „Dämmerschoppen“ sehr gut und freundschaftlich zusammen arbeite.

Die Angebote für alle Mitglieder und Freunde der Abteilung wurden wie in jedem Jahr ergänzt durch zahlreiche Veranstaltungen der Musikzug-Senioren. Wie August Clobes berichtete, treffen sich die Senioren mehrmals im Monat, wandern und essen gemeinsam, unternehmen gemeinsame Fahrten (im vergangenen Jahr ging es u.a. in den Harz), feierten ein „Wiesen-Fest“ und eine kleine Weihnachtsfeier.

In der Reihe der Tätigkeitsberichte erläuterte Kassierer Ulrich Baumann den Kassenbericht. Dieser lag zudem allen Anwesenden in schriftlicher Form vor. Nach einer größeren Investition für neue Uniformen im Jahr zuvor stand 2014 finanziell im Zeichen der Kassen-„Konsolidierung“. Diese sei dank gutem Wirtschaften, einiger Einsparungen und Spenden sehr gut gelungen. Als besonders positiv hob Baumann die Unterstützung durch die Stadt Baunatal hervor, deren intensive Vereinsförderung auch dem Musikzug regelmäßig zugute komme.

Revisor Wilhelm Siebert lobte die vorbildliche Kassenführung und stellte den Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes. Die Versammlung folgte dem Antrag einstimmig. Ebenso einstimmig erfolgten die anschließenden Neuwahlen.

Traditionell schloss die harmonische Versammlung mit dem Vereinslied „Freunde, lasst uns zieh'n und wandern!“

Der neue Vorstand des Musikzuges setzt sich wie folgt zusammen:

  • Abteilungsleiter: Reiner Heine
  • Stellv. Abteilungsleiter: August Clobes, Mirko Kersten, Marco Esser
  • Kassierer: Ulrich Baumann
  • Stellv. Kassiererin: Simone Cloos-Kettler
  • Schriftführerin: Christina Giesler
  • Zeug- und Notenwarte: Lucas Behmel, Dieter Esser, Barbara Löwer
  • Jugendleiterin: Vanessa Dietz
  • Stellv. Jugendleiter: Lucas Behmel
  • Jugendsprecher (von den unter 18-jährigen gewählt): Tobias Kettler, Franca Lutzi (Stellvertreterin)
  • Pressewart: Nils Heine
  • Festausschuss: Maximilian Behmel, Simon Eckhard, Christian Esser, Tobias Kettler



Kategorie: Presse
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.