Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Beeindruckendes Konzert mit Film- und Showmusik

26.04.2015 18:04
Alter: 8 Jahr(e)
"Großes Kino" in der Kulturhalle.

"Großes Kino" in der Kulturhalle.

Der Musikzug begeistert mit Filmmusik.

Der Musikzug begeistert mit Filmmusik.

Vier Zugaben und stehende Ovationen waren der Dank des begeisterten Publikums, für das beeindruckende Konzert des Großenritter Musikzugs, am vergangenen Samstagabend in der restlos ausverkauften Großenritter Kulturhalle.

Musikzug-Dirigent, Peter Cloos, hatte das Konzert ganz der Musik aus Film und Show gewidmet und damit seine Musikerinnen und Musiker ebenso mitgerissen, wie das Publikum. Visuell unterstützt wurde das abwechslungsreiche Konzertprogramm durch Show- und Lichteffekte sowie Bildprojektionen, die perfekt auf die jeweiligen Filmmusiken abgestimmt waren.

Die 44 Musikerinnen und Musiker spielten in Höchstform auf, so dass man fast vergessen konnte, dass dort kein Profi-Orchester auf der imposant hergerichteten Bühne spielte. Die unterhaltsame und informative Moderation von Nils Heine rundete das gelungene Konzert ab.

Klanglich ausgewogen und facettenreich ging es durch sämtliche Genres der Filmmusik: vom beschwingten Schönfeldmarsch über deutsche Filmschlager der 1930er bis 50er Jahre bis hin zum klanggewaltigen Soundtrack aus „Robin Hood – König der Diebe“.

Beim Konzertmarsch „Kameraden auf See“, aus dem gleichnamigen Film, überraschte der Musikzug sein Publikum mit einer Gesangseinlage des gesamten Orchesters. Passend zum Thema setzten alle Musikerinnen und Musiker Matrosenmützen auf. Bei der anspruchsvollen symphonischen Komposition „Trailermusik“ war die Phantasie des Publikums gefragt, denn diesem Stück liegt kein Film zugrunde. Der nicht existierende Hollywoodfilm wurde vielmehr in vielseitigen klanglichen Szenen musikalisch vorgestellt. Alle Register des Musikzugs überzeugten auch hier mit ihrem hingebungsvollen Spiel.

Den zweiten Teil des Konzerts eröffnete der musikalische Nachwuchs des Musikzugs. Das Jugendorchester, unter der Leitung von Nils Heine, begeisterte mit einer Zusammenstellung großer Filmmelodien von John Williams: Die Soundtracks von Star Wars, Jurassic Park und E.T. wurden in einem abwechslungsreichen Medley vereint.

Eines der Höhepunkte des Konzerts war das fast 12-minütige Arrangement berühmter Titelsongs aus James Bond Filmen. Bei rasanten Tempowechseln, packenden Rhythmen und spannungsgeladenen Melodien wuchs der Musikzug regelrecht über sich hinaus.

Nicht weniger beeindruckend war ein Medley der größten Hits von Whitney Houston: Disco-Hits, wie „I’m every woman“ und „I wanna dance with somebody“ fügten sich an gefühlvolle Melodien, wie „I will always love you“, aus dem Film Bodyguard. Unterstützt wurde das musikalische Feuerwerk durch eine effektvolle Disco-Beleuchtung.

Beim erhabenen Soundtrack aus dem Film „Der letzte Mohikaner“ wurde die Bühne fast vollständig verdunkelt. Dichter Nebel verhüllte die Musikerinnen und Musiker. Wie aus dem Nichts baute sich die keltisch anmutende Melodie auf, die sich über mehrere Minuten bis zum großen Finale des Konzerts steigerte.

Nach langanhaltendem Applaus setzten die vier jungen Schlagzeuger mit einem packenden Schlagzeug-Solo ein, dass schließlich im Hit „Atemlos“ von Helene Fischer endete.

Im Anschluss bedankte sich Abteilungsleiter Reiner Heine besonders bei Peter Cloos, der den Musikzug über neun Monate lang mit viel Hingabe auf dieses Konzert vorbereitet hatte. Drei weitere volkstümliche Zugaben folgten, darunter die Hymne der Zillertaler Schürzenjäger, „Sierra Madre“.




Kategorie: Presse, Auftritte
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.