Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Deutsch-französisches Wochenende voller Musik und Emotionen

14.05.2018 14:54
Alter: 2 Jahr(e)
Das französische Dudelsackorchester (Bagad) KADL.

Das französische Dudelsackorchester (Bagad) KADL.

Der Musikzug bei seiner Showeinlage.

Der Musikzug bei seiner Showeinlage.

Das große Finale mit über 180 Musikerinnen und Musikern.

Das große Finale mit über 180 Musikerinnen und Musikern.

Der Musikzug mit seinen Freunden aus Vire auf dem Bebelplatz in Kassel.

Der Musikzug mit seinen Freunden aus Vire auf dem Bebelplatz in Kassel.

Hinter dem Großenritter Musikzug liegt ein ereignisreiches langes Wochenende voller musikalischer und emotionaler Höhepunkte. Bereits zum vierten Mal war das bretonische Dudelsack-Orchester (Bagad) KADL aus Baunatals französischer Partnerstadt Vire (Normandie) zu Gast in Baunatal. Über 40 französische Gäste wurden privat bei Mitgliedern des Musikzugs untergebracht. Zwischen den beiden Orchestern besteht bereits seit über sieben Jahren eine enge Freundschaft, welche auch an diesem Wochenende erneut weiter vertieft und gefeiert wurde.

Bereits am Donnerstagmorgen empfing der Musikzug seine französischen Gäste mit Musik auf dem Europaplatz vor der Baunataler Stadthalle. Nach einer herzlichen Begrüßung und vielen Umarmungen ging es in die Stadthalle, um sich bei einem reichhaltigen Frühstück zu stärken und sich auszutauschen. Danach hatten alle die Möglichkeit, sich von der über 1000 km langen Reise zu erholen, bevor am Nachmittag bei zwei Familien des Musikzugs zusammen gefeiert wurde. Bei deutscher und französischer Musik feierten Jung und Alt gemeinsam bis tief in die Nacht.

Der Freitag begann für den Musikzug und seine Gäste mit einem Platzkonzert auf dem Bebelplatz in Kassel. Hier spielten die beiden Orchester anlässlich der Eröffnung der Europawoche in der Stadt Kassel. Nach einem ersten Musikstück des Musikzugs begrüßte der Landrat Uwe Schmidt die zahlreichen Zuschauer. Nach weiteren Musikstücken des Musikzugs konnte man den bretonischen Klängen von KADL lauschen. Über eine halbe Stunde erfreuten diese die Zuschauer mit ihrer ergreifenden Musik. Anschließend spielten Musikzug und KADL gemeinsam drei Musikstücke. Dieser Höhepunkt beendete das Platzkonzert. Mit viel Applaus verabschiedeten die Kasseler die beiden Orchester.

Nun ging es für alle weiter in die nahegelegene Goethe-Parkanlage, wo bei sonnigem Wetter ein Picknick auf die Musiker wartete. Es folgte ein kurzer Ausflug zum Herkules, bevor der Bus alle wieder nach Baunatal brachte. Dieser ereignisreiche Tag endete feierlich beim offiziellen Partnerschaftsabend der Stadt Baunatal in der Kulturhalle.

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Deutsch-französischen Serenade. Bei diesem Musikereignis, nach der Idee vom Dirigenten des Großenritter Musikzugs, Peter Cloos, spielten neben KADL und dem Großenritter Musikzug der Musikzug des KSV Baunatal, die vereinigten Musikzüge aus Schauenburg Elgershausen und Breitenbach sowie der Musikzug aus Scherfede bei Warburg. Jedes Orchester hatte die Möglichkeit, sich in ca. 20 Minuten zu präsentieren. Anschließend war ein großes Finale geplant, mit allen 180 Musikerinnen und Musikern gemeinsam.

Um 10 Uhr versammelten sich die Orchester in der Kulturhalle in Großenritte, um in einer einstündigen Probe das Finale der Serenade vorzubereiten. Nach einer Stärkung in der Kulturhalle, die vom Team der Gaststätte Riedesel serviert wurde, ging es für alle am Nachmittag auf den Baunataler Marktplatz weiter. Zuerst wurde das am Morgen vorbereitete Finale mit dem gemeinsamen Ein- und Ausmarsch geprobt. Anschließend hatte jedes Orchester die Möglichkeit seinen eigenen Auftritt noch einmal auf dem Platz zu üben.
Nach einer Stärkung im Gebäude der EAM begann das große Musikereignis. Zweifelsohne ein Höhepunkt in der 110-jährigen Musikzug-Geschichte. Bei herrlichem Sommerwetter konnten die über 800 Besucher, welche von Roger Lutzi und Magalie Kiepe gekonnt durch das Programm geführt wurden, die einzelnen Showeinlagen der Orchester bewundern. Vor dem großen Finale richtete Bürgermeister Manfred Schaub einige Worte an das Publikum und hob die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft hervor. Anschließend marschierten alle Orchester gemeinsam auf den Platz. Dort spielten sie unter der Leitung von Peter Cloos La Boum, den Bozner Bergsteiger Marsch, Amazing Grace und Highland Cathedral. Für den besonderen Klang sorgten hierbei natürlich die Dudelsäcke und Bombarden von KADL. Nach minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen spielten die Orchester die Europa-Hymne als Zugabe und verliehen der Veranstaltung damit einen ergreifenden, würdigen Abschluss.

Zum Ausklang des Abends trafen sich KADL und der Musikzug noch einmal in der Kulturhalle, um den emotionalen Tag und das schöne Wochenende ausklingen zu lassen.

Am Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen. Um 9 Uhr verließ der Bus mit den französischen Gästen Baunatal in das rund 1000 km entfernte Vire. Beide Orchester freuen sich jetzt bereits auf ein Wiedersehen.

Der Musikzug dankt allen, die dieses Wochenende möglich gemacht haben. Den befreundeten Orchestern aus der Region, der Stadt Baunatal für die Ausrichtung der Serenade, den Helfern des Abends und besonders der Raiffeisenbank Baunatal, die den Besuch von KADL mit einem großen Geldbetrag möglich gemacht hat.

 

 

 




Kategorie: Auftritte, Presse
<- Zurück zu: Startseite

Keine News in dieser Ansicht.