Startseite
Aktuelles
Archiv
Ausbildung
Über uns
Kontakt
Links
 

Viele Besucher beim diesjährigen Dämmerschoppen

25.06.2018 19:38
Alter: 4 Jahr(e)
Der Großenritter Musikzug begeistert bei seinem 24. Dämmerschoppen.

Der Großenritter Musikzug begeistert bei seinem 24. Dämmerschoppen.

Viele Besucher lauschten bis in den späten Abend den Klängen der über 100 Musiker.

Viele Besucher lauschten bis in den späten Abend den Klängen der über 100 Musiker.

Am letzten Freitag, dem 22.06. 2018, war es wieder einmal so weit. Der Musikzug des GSV Eintracht Baunatal hatte wie jedes Jahr zum Dämmerschoppen mit Blasmusik auf den Dorfplatz in Großenritte eingeladen. Trotz des doch kühlen Wetters lockte der Bratwurstduft viele Besucher in die Großenritter Ortsmitte.

Der Musikzug des Großenritter Sportvereins Eintracht Baunatal hatte 1994 die Idee, mit einer öffentlichen Probe die Sommerferien einzuläuten und damit die Großenritter Ortsmitte zu beleben. Der „Dämmerschoppen“ hat sich inzwischen zu einer festen Größe im Baunataler Veranstaltungskalender entwickelt. Auch die erste Stadträtin Silke Engler sowie zahlreiche Magistratsmitglieder und Stadtverordnete ließen es sich nicht nehmen den Abend beim „Dämmerschoppen“ zu verbringen und der abwechslungsreichen Musik zu lauschen.

Insgesamt waren über 100 Musikerinnen und Musiker an dem Abend zu hören. Den Anfang machte um 19 Uhr das rund 25 Musiker starke Jugendorchester, unter der Leitung von Nils Heine. Der Nachwuchs des Musikzuges präsentierte sich in Bestform und spannte einen musikalischen Bogen, von Rock bis Polka, von Swing bis Pop.

Von der vielversprechenden musikalischen Zukunft des Musikzugs ging es mit der musikalischen Tradition weiter: Die Senioren-Spielmannszüge aus Elgershausen, Hoof und Oberzwehren spielten in der Spielmannsbesetzung (mit Trommeln und Pfeifen), Märsche so, wie man sie in den Gründungstagen der Musikvereine gespielt hatte. Dies waren vor über 100 Jahren auch die musikalischen Wurzeln des Großenritter Musikzugs. Entsprechend ließ es sich der Musikzug nicht nehmen, drei Märsche gemeinsam mit den Senioren zu spielen. Besonderer Höhepunkt war hierbei der Fehrbeliner Reitermarsch, der gemeinsam mit sechs Fanfaren gespielt wurde. Stabführer war Otto Schmidt, dem man seine 86 Jahre nicht anmerkte und der für den nötigen Schwung sorgte.

Im Anschluss übernahm der Musikzug in Bestbesetzung die musikalische Gestaltung. Peter Cloos, der bereits seinen 11. „Dämmerschoppen“ dirigierte, hatte einen vielseitigen Blasmusik-Mix vorbereitet. Das Orchester begeisterte mit Egerländer Blasmusik, Märschen und feierlichen Stücken, aber auch mit Filmmusik und Pophits, von Adele bis Boney-M. Der Musikzug bewies sogar bei einigen Stücken seine Gesangsqualitäten. Nach der letzten Zugabe ließ man das Fest noch gemeinsam am Bierpilz unter bunten Lichterketten ausklingen

Abteilungsleiter Nils Heine freute sich, dass das Fest bei Jung und Alt gleichermaßen gut ankäme und Generationen verbinde. Es sei schon eine besondere Atmosphäre. Dabei lobte er besonders, dass man sich im Ort gegenseitig unterstütze: So half das Großenritter Kirmesteam am Grill und bei der Bewirtung, die Feuerwehr und die Großenritter Karnevalisten hatten Festzeltgarnituren sowie Podeste zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug unterstütze der Musikzug auch deren Aktivitäten.




Kategorie: Auftritte, Presse, Feste und Fahrten, Senioren
<- Zurück zu: Startseite
Aktuelles:
24.04.2022 10:54
Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreundealle Mitglieder der Abteilung Musikzug des GSV...

[mehr]

Pressearchiv →